Security Standart 2400x800px

Zero-Day-Schwachstellen in Microsoft Exchange Server

Sicherheitsforscher warnen, dass aktuell zwei Zero-Day Lücken in Microsoft Exchange aktiv ausgenützt werden. Sicherheitsupdates stehen noch nicht zur Verfügung.

Von der Schwachstelle sind Kunden betroffen, welche den on-Premise Exchange Service «Autodiscover» nach extern publiziert haben (egal ob mittels Reverse Proxy oder direkt) und die Publizierung nicht mittels Firewall eingeschränkt haben.

Microsoft hat die Sicherheitslücken (CVE-2022-41040, CVE-2022-41082) bestätigt. Damit sich betroffene Kunden schützen können, wird einen temporären Workaround zur Verfügung gestellt. Dieser sollte möglichst rasch implementiert werden.

Temporärer Workaround «block rule» für Autodiscover auf dem Exchange Server on-Premise: Customer Guidance for Reported Zero-day Vulnerabilities in Microsoft Exchange Server – Microsoft Security Response Center

Weitere Informationen: Zero-Day-Attacken auf Microsoft Exchange Server – Sicherheitspatches fehlen | heise online

UPDATE 03.10.2022:

Folgende Punkte sind gemäss neusten Erkenntnissen zu berücksichtigen:

  • Bei der Erstellung der Rewrite Rule muss «Regular Expression» anstatt von «Wildcards» ausgewählt sein. Die ursprüngliche Anleitung für die Rewrite Rule von Microsoft basierte auf «Wildcards», dies wurde aber übers Wochenende durch Microsoft korrigiert.
  • Gemäss neusten Informationen kann die Rewrite Rule mit dem ursprünglichen Pattern “.*autodiscover\.json.*\@.*Powershell.*” umgangen werden. Eine neue Regular Expression kann entsprechend Abhilfe schaffen: “.*autodiscover\.json.*Powershell.*”
  • Die neue Rewrite Rule wurde zwar noch nicht offiziell von Microsoft bestätigt, allerdings haben diverse Sicherheitsforscher mitgeteilt, dass nur die neue Rewrite Rule vor der Ausnutzung der Schwachstelle schützt.

UPDATE 09.11.2022:

Unterdessen wurden von Microsoft entsprechende Updates veröffentlicht: https://msrc-blog.microsoft.com/2022/09/29/customer-guidance-for-reported-zero-day-vulnerabilities-in-microsoft-exchange-server/

Bei weiteren Fragen unterstützen wir Sie gerne.

 

Blog
Exchange Online mit oder ohne Management-Server
zum Blogbeitrag

Exchange Online mit oder ohne Management-Server?

Kunden, die ausschliesslich Exchange Online nutzen wollen, mussten bis anhin On-Premis einen Exchange-Server installieren. So sah es die von Microsoft beschriebene «Best Practice» Lösung vor.

Kunden, die ausschliesslich Exchange Online nutzen wollen, mussten bis anhin On-Premis einen Exchange-Server installieren. So sah es die von Microsoft beschriebene «Best Practice» Lösung vor. Allerdings ist dies mit höheren Betriebsaufwänden, auch nach der Migration in die Cloud verbunden. Ab der Exchange Version 2019 CU12 wird ein Management ohne einen On-Prem Exchange-Server mit Exchange Management Tools nun möglich.

Menschen und ihre Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen
zum Blogbeitrag

Den Menschen mit seinen Bedürfnissen in den Mittelpunkt rücken

In unserem ersten Blogbeitrag «Bei Microsoft 365 geht es um mehr als Technologie» haben wir die Frage nach dem «Warum» beantwortet. Jetzt gehen wir dem «Wie» auf den Grund.

In unserem ersten Blogbeitrag «Bei Microsoft 365 geht es um mehr als Technologie» haben wir die Frage nach dem «Warum» beantwortet. Jetzt gehen wir dem «Wie» auf den Grund. Lesen Sie weiter und erfahren Sie, welche Auswirkungen neue Technologien auf die Arbeitsweise Ihrer Belegschaft haben und wie Sie Ihre Mitarbeitenden in den Mittelpunkt stellen.

On Demand Webinar zu HPE dHCI
zum Blogbeitrag

HPE dHCI für optimales Zusammenspiel und Agilität

Eine hyperkonvergente Infrastruktur erleichtert Ihren IT-Alltag. Sie bietet Ihnen die gewünschte Agilität, ohne auf die notwendige Ausfallsicherheit, Leistung und Flexibilität verzichten zu müssen.

Eine hyperkonvergente Infrastruktur erleichtert Ihren IT-Alltag. Sie bietet Ihnen die gewünschte Agilität, ohne auf die notwendige Ausfallsicherheit, Leistung und Flexibilität verzichten zu müssen. Entwickelt, um all Ihre Anwendungen umfangreich und kompromisslos zu unterstützen. In unserem On Demand Webinar zu HPE dHCI (disaggregated hyperconverged infrastructure) erhalten Sie ausführliche Informationen dazu.

ServiceDesk

 

Anmelden, einloggen, loslegen. Jetzt direkt zum Kundenportal:

Zum Kundenportal

 Jetzt direkt zum Online Remote Support:

 Zum Remotesupport

 

Kontakt