BitHawk unified computing

Voller Einblick und Schwachstellen erkennen

Mit dem Network Vulnerability Trust können wir Schwachstellen in Ihrem Netzwerk identifizieren, untersuchen und priorisieren. BitHawk betreibt und verwaltet den Network Vulnerability Trust in der Cloud.

Interne Services werden gegen extern publiziert, weil dies zur Erfüllung der Anforderungen benötigt wird (Beispiele: Skype for Business, ConfigMgr, CRM-Tool etc.). Durch die Publizierung und deren Konfiguration werden unter Umständen Schwachstellen geschaffen. Dadurch könnte sich ein Angreifer ausserhalb der Firma einen missbräuchlichen Zugriff auf die Systeme verschaffen (Beispiele: RDP, TLS etc.).

Neu erkannte Schwachstellen oder so genannte gefährliche Zero-Day Schwachstellen können eine zusätzliche Gefahr darstellen. Um die Veröffentlichungen auf Security Best Practices zu prüfen und auf neue Schwachstellen zu überwachen, bieten sich Schwachstellen-Scan-Tools an. 

Initialisierung

In der ersten Phase nehmen wir die extern publizierten Services in einem Scan auf. Die Daten aus dem Scan fassen wir in einem detaillierten Bericht zusammen.

Projekt / Bereinigung

Damit wir den Network Vulnerability Trust in den Betrieb überführen können, ist die Bereinigung der bestehenden High-Events & Critical-Events Voraussetzung. Gemeinsam mit Ihnen beurteilen wir die erkannten Schwachstellen und erstellen einen Massnahmenkatalog. Wir beraten Sie mit passenden Lösungen für die Bereinigung der Schwachstellen in Ihrem Betrieb.

Betrieb Network Vulnerability Trust

In der Betriebsphase stellen wir Ihnen, mit einem eigenen Mandaten, die Infrastruktur und die Software zur Verfügung. Es werden wöchentliche Scans durchgeführt und auf neue Critical Events geprüft. Sie erhalten eine proaktive Meldung von den Criticals Events und wir definieren gemeinsam das weitere Vorgehen.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

Blog
IT Security Meldung
Zum Blogbeitrag

VMware vCenter Server Schwachstellen CVE-2024-37079, CVE-2024-37080

VMware hat am 18. Juni 2024 Updates für die vCenter Server veröffentlicht, welche mehrere kritische Heap-Overflow-Schwachstellen beheben.

VMware hat am 18. Juni 2024 Updates für die vCenter Server veröffentlicht, welche mehrere kritische Heap-Overflow-Schwachstellen beheben.

IT Security Meldung
Zum Blogbeitrag

Schwachstelle in Cisco ASA (CVE-2024-20353)

Cisco hat am 24. April 2024 über eine Schwachstelle in Cisco Adaptive Security Appliance (ASA) informiert, welche bereits aktiv ausgenutzt wird. Es wird empfohlen die verfügbaren Updates einzuspielen.

Cisco hat am 24. April 2024 über eine Schwachstelle in Cisco Adaptive Security Appliance (ASA) informiert, welche bereits aktiv ausgenutzt wird. Es wird empfohlen die verfügbaren Updates einzuspielen.

Optimierung der NetScaler-Konfiguration für eine sichere Authentifizierung
Zum Blogbeitrag

Optimierung der NetScaler-Konfiguration für sichere Authentifizierung

Die heutigen Herausforderungen bezüglich Cyberangriffen setzen voraus, dass man seine Infrastruktur und sein Sicherheitsdispositiv stetig weiterentwickelt.

Die heutigen Herausforderungen bezüglich Cyberangriffen setzen voraus, dass man seine Infrastruktur und sein Sicherheitsdispositiv stetig weiterentwickelt. So konnten in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder Angriffe auf Citrix NetScaler beobachtet werden. Nebst regelmässigen Updates gegen bekannte Schwachstellen ist auch der Zugriff und die Authentifizierung optimal zu schützen und kontinuierlich zu verbessern.

ServiceDesk

 

Anmelden, einloggen, loslegen. Jetzt direkt zum Kundenportal:

Zum Kundenportal

 Jetzt direkt zum Online Remote Support:

 Zum Remotesupport

 

Kontakt

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen von Google.

Loading...