BitHawk Network

Erhöhen Sie Ihren technischen Security Reifegrad mit dem Cyber Security Tech Services

Mit den Cyber Security Tech Services von BitHawk AG erhöhen Sie gezielt Ihren Reifegrad auf der technischen Seite. Das Cyber Security Tech Assessment prüft Best Practices Ansätze damit gezielte Massnahmen umgesetzt abgeleitet werden können. 

Über 800 Kunden vertrauen unseren Leistungen

Hostettler Sitzung 2

Martin Bürgisser

CIO, Hostettler Goup

Das Cyber Security Tech Assessment von BitHawk ist für uns ein Top-Instrument, um unser Cyber-Security-Dispositiv von externer Stelle überprüfen zu lassen. Der Check umfasst über hundert sicherheitsrelevante technische Prüfpunkte aus allen Systemlayers und deckt Schwachstellen schonungslos auf. Dank dieses intelligenten Assessments ist das Schweizer Grosshandelsunternehmen Hostettler Group im Bereich Cyber-Resilienz einen grossen Schritt weitergekommen.

Blog
zum Blogbeitrag

Schwachstelle in der SAM-Datenbank in Windows

In Windows 10 wurde eine Schwachstelle entdeckt, die es Nicht-Administratoren unter anderem ermöglicht, auf die Security Account Manager (SAM)-Datenbank zuzugreifen, in der die Passwörter der Benutzer gespeichert sind.

In Windows 10 wurde eine Schwachstelle entdeckt, die es Nicht-Administratoren unter anderem ermöglicht, auf die Security Account Manager (SAM)-Datenbank zuzugreifen, in der die Passwörter der Benutzer gespeichert sind.

zum Blogbeitrag

Citrix schliesst Sicherheitslücke im User Profile Management

Citrix meldet eine Sicherheitslücke im Citrix User Profile Manager und stellt bereits Hotfixes zur Verfügung, welche die Sicherheitslücke schliessen. Citrix empfiehlt, die Aktualisierung so rasch als möglich durchzuführen.

Citrix meldet eine Sicherheitslücke im Citrix User Profile Manager und stellt bereits Hotfixes zur Verfügung, welche die Sicherheitslücke schliessen. Citrix empfiehlt, die Aktualisierung so rasch als möglich durchzuführen.

Secuity Update
zum Blogbeitrag

Microsoft schliesst Schwachstelle «PrintNightmare»

Microsoft hat am 6. Juli 2021 ein so genanntes «out-of-band» Cumulative Update veröffentlicht. Damit kann die oben genannte Sicherheitslücke geschlossen werden.

Microsoft hat am 6. Juli 2021 ein so genanntes «out-of-band» Cumulative Update veröffentlicht. Damit kann die oben genannte Sicherheitslücke geschlossen werden. Wir empfehlen, das Update kurzfristig zu installieren oder die bekannten Workarounds umzusetzen.

ServiceDesk

 

Anmelden, einloggen, loslegen. Jetzt direkt zum Kundenportal:

Zum Kundenportal

 Jetzt direkt zum Online Remote Support:

 Zum Remotesupport

 

Kontakt