Header BitHawk Breakfast2020 Web 2600x993px

BitHawk Breakfast:
Cybercrime - bedroht auch Sie

Erpressung, Missbrauch, Schutzgeldzahlungen: Das Verbrechen verlagert sich zunehmend ins Netz. Schweizer Unternehmen sind im Visier von Cyberattacken – Opfer trifft es meistens völlig unerwartet. Ein Angriff hat für betroffene KMU schwerwiegende Folgen. Martin Kelterborn direkt Betroffener, spricht im Vortrag «In the Line of Fire» offen darüber, was nach einer Cyberattacke im Unternehmen passiert.

Schliessen Sie Ihre Sicherheitslücken und geben Sie Hackern keine Chance. Im zweiten Block teilen wir unsere Erfahrungen mit Ihnen und zeigen auf, wie Sie sich optimal schützen.

Starten Sie gestärkt in den Tag und besuchen Sie ein BitHawk Breakfast in Bern oder Sursee.

Daten: 
30.04.2020 / Zentrum Paul Klee, Monument im Fruchtland 3, 3000 Bern
05.05.2020 / BitHawk AG, Allee 1A, 6210 Sursee

 

Jetzt registrieren
BitHawk Breakfast, Bern

Jetzt registrieren
BitHawk Breakfast, Sursee
 

Agenda

Breakout Session 10:30 - 11:15 Uhr

Besuchen Sie direkt nach dem Breakfast weitere Präsentationen nur am Standort Sursee. Wir bieten drei spannende Themen an - Sie wählen Ihren Favoriten aus!

Jetzt registrieren
Breakout Session, Sursee

 

Blog
zum Blogbeitrag

Fehlerhinweis IPU - Intel® Prozessor Maschinenprüfung

Im Januar 2018 gab Intel eine potenzielle Sicherheitslücke in einigen Prozessoren bekannt, die einen Denial-of-Service ermöglicht. Die betroffenen Chiphersteller waren neben Intel auch teilweise AMD und ARM.

Im Januar 2018 gab Intel eine potenzielle Sicherheitslücke in einigen Prozessoren bekannt, die einen Denial-of-Service ermöglicht. Die betroffenen Chiphersteller waren neben Intel auch teilweise AMD und ARM. Es wurden zwei Schwachstellen identifiziert. Eine der Attacken hebelte grundlegende Mechanismen zwischen Programmen und Betriebssystemen aus. Eine zweite führte dazu, dass Angreifer an vertraulichen Daten herankommen konnten.

zum Blogbeitrag

Windows CryptoAPI Spoofing Vulnerability

Security Vulnerability Information CVE-2020-0601: Windows CryptoAPI Spoofing Vulnerability. Sicherheitsforscher der National Security Agency (NSA) haben eine Sicherheitslücke in der Windows-Komponente «crypt32. dll» entdeckt und Microsoft gemeldet

Security Vulnerability Information CVE-2020-0601: Windows CryptoAPI Spoofing Vulnerability. Sicherheitsforscher der National Security Agency (NSA) haben eine Sicherheitslücke in der Windows-Komponente «crypt32.dll» entdeckt und Microsoft gemeldet

zum Blogbeitrag

Microsoft ändert die Default Security-Settings

Ab März 2020 wird Microsoft mittels eines Patches die Standardeinstellungen der LDAP-Signierung und der LDAP-Kanalbindung ändern, damit diese standardmässig aktiviert sind.

Ab März 2020 wird Microsoft mittels eines Patches die Standardeinstellungen der LDAP-Signierung und der LDAP-Kanalbindung ändern, damit diese standardmässig aktiviert sind. Diese Änderung betrifft alle Serversysteme ab Version Windows Server 2008 R2.

ServiceDesk

 

Anmelden, einloggen, loslegen. Jetzt direkt ein Support Ticket erfassen:

Support Ticket erfassen

 Jetzt direkt zum Online Remote Support Portal:

 Zum Remotesupport

 

Kontakt