iStock 875255190 min

Enterprise Service Management - der Mehrwert für Kunden durch hohe Servicequalität

Die Zukunft ist digital und daher auch die Art und Weise, wie wir unser Geschäftsmodell ausrichten und unsere Betriebsprozesse gestalten.

Die Digitalisierung ermöglich noch positivere Kundenerfahrungen: Die Basis dafür sind Big Data, intelligente Analysen, die End-to-End-Automatisierung und schnelles, flexibles Agieren. Benutzer und Kunden erwarten heute eine einfache und intuitive Benutzeroberfläche für ein echtes digitales Erlebnis. 

Vorteile einer serviceorientierten Organisation: 

  • Sie senken damit Ihre Prozesskosten
  • Sie sorgt für die Optimierung Ihrer IT- und Business-Prozesse
  • Die Servicequalität und das Kundenerlebnis steigen
  • Sie sichert Ihre IT-Compliance
  • Ihr Business-Alignment, also die direkte Koppelung des IT-Nutzens an den Geschäftserfolg, wird gestärkt
MG 6127

Die fünf Schritte des Enterprise-Service-Managements über den gesamten Service-Lifecycle:

1. Die Service-Strategie

Im ersten Schritt geht es um die Festlegung der Service-Strategie. Als Service Provider beginnen wir mit einer Beurteilung des aktuellen Serviceangebots, der Kundenanforderungen sowie der aktuellen Stärken und Schwächen. Auf Basis dieser Erkenntnisse wird eine Service-Strategie definiert.

Nutzen Sie unsere Digitalisierungsworkshops für Ihren ersten Schritt hin einer umfassenden Service-Strategie

2. Das Service-Design

Im zweiten Schritt werden die Erfolge aller Services unter die Lupe genommen. Hier geht es auch darum, welche Services neu eingeführt, beziehungsweise geändert werden. Wichtig dabei ist der Blick darauf, in welchen agilen Schritten die Implementierung der Services erfolgt.

3. Die Service-Implementierung

Im dritten Schritt dreht sich alles um die Implementierung der neuen, beziehungsweise der geänderten Services. Dies schliesst das Beschaffen, Entwickeln und Testen aller erforderlichen Service-Komponenten ein.

4. Der Service-Betrieb

Im vierten Schritt wird sichergestellt, dass die Services im Betrieb effizient und effektiv bereitgestellt werden. Dazu zählen die Bearbeitung von Service-Anfragen, Wartungsarbeiten und Reportings in der geforderten Service-Qualität.

5. Die Service-Verbesserung

In der letzten Phase dreht sich alles um die kontinuierliche Verbesserung der Services, um die Kontrolle, ob diese die geforderten Leistungskennzahlen (KPI) erbringen und um die Suche nach weiteren Optimierungsmöglichkeiten.

Optimieren auch Sie Ihr Service-Performance mit den Leistungen von BitHawk! Wir begleiten Sie in agilen Schritten auf dem Weg in eine digitale, service- und prozessorientierte Organisation. Nutzen Sie das Know-how von BitHawk und profitieren Sie von unserer grossen Erfahrung bei der Prozess-Automation mit ServiceNow.

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen

Blog
Security_Update_1440x400-1
zum Blogbeitrag

Kabellose Logitech-Produkte als Sicherheitsrisiko

Der Security-Experte Marcus Mengs hat eine Reihe von Sicherheitslücken bei der Nutzung von kabellosen Tastaturen und Mäusen von Logitech entdeckt. Der Angreifer kann durch diese Sicherheitslücken Tastatureingaben „mithören“.

Der Security-Experte Marcus Mengs hat eine Reihe von Sicherheitslücken bei der Nutzung von kabellosen Tastaturen und Mäusen von Logitech entdeckt. Der Angreifer kann durch diese Sicherheitslücken Tastatureingaben „mithören“. So lassen sich etwa Passwörter abgreifen und eigene Befehle an einen Fremdrechner schicken. Nach Angaben von Logitech sind alle Tastaturen und Mäuse betroffen, die die Unifying-Funktechnik (erkennbar am orangefarbenen Logo mit Stern) einsetzen.

Security_Update_1440x400
zum Blogbeitrag

Schwachstelle im TLS- und SSL-Treiber in diversen Cisco ASAs

Eine Schwachstelle in den Kryptographie-Treibern der Cisco Adaptive Security Appliance Software (Cisco ASA) und Firepower Threat Defense (FTD) kann dazu führen, dass ein nicht autorisierter Angreiffern das Gerät neu startet.

Eine Schwachstelle in den Kryptographie-Treibern der Cisco Adaptive Security Appliance Software (Cisco ASA) und Firepower Threat Defense (FTD) kann dazu führen, dass ein nicht autorisierter Angreiffern das Gerät neu startet. Dies erfolgt mittels eines modifizierten SSL/TLS Packet.

Header_Blogbericht_800x234px
zum Blogbeitrag

Ablösung Exchange Online UM durch Cloud Voicemail

Wie es mit Unified Messaging in Exchange Online weitergeht: Microsoft stellt Unified Messaging Online (UM) in Exchange Online ein und ersetzt es durch Cloud Voicemail.

Wie es mit Unified Messaging in Exchange Online weitergeht: Microsoft stellt Unified Messaging Online (UM) in Exchange Online ein und ersetzt es durch Cloud Voicemail. Ab Exchange Server 2019 wird UM nicht mehr weitergeführt. Das wirkt sich auf die Voicemail-Verarbeitung und die automatische Weitervermittlung in Exchange Online aus.

ServiceDesk

 

Anmelden, einloggen, loslegen. Jetzt direkt ein Support Ticket erfassen:

Support Ticket erfassen

 Jetzt direkt zum Online Remote Support Portal:

 Zum Remotesupport

 

Kontakt