Header Helvetia Ski

Create connections: People, technology and governance

Kennen Sie es? Verschiedene Menschen zusammenzubringen und ein gemeinsames Zielbild zu schaffen, ist gar nicht so einfach. Deshalb sind eine gemeinsame Strategie und klare Kommunikation die Basis für jedes erfolgreiche Projekt.

Helvetia Versicherungen mit Hauptsitz in St. Gallen und Basel sind in den vergangenen 160 Jahren zu einer erfolgreichen Versicherungsgruppe gewachsen. Sie ist stolz auf über 12’000 Mitarbeitende und sieben Millionen Kunden. In der Schweiz ist die Gruppe einer der führende Allbranchenversicherer. Helvetia hat Niederlassungen im Heimmarkt Schweiz sowie in den Ländern Deutschland, Italien, Österreich und Spanien. Ebenso ist Helvetia mit dem Marktbereich Specialty Markets in Frankreich und über ausgewählte Destinationen weltweit präsent.

Im Januar 2020 startete Helvetia das Projekt Future Workplace. Ziel war es, eine einheitliche und sichere Collaboration mit internen und externen Personen sowie Organisationen zu erreichen. Ein effizienter Workplace, der die hohen Compliance- und Security-Anforderungen erfüllt. Als nächster Schritt wurde das Projekt Future Workplace auf die Entwicklungsumgebung ausgeweitet. Helvetia beschäftigt rund 200 Entwickler, welche Kundenspezifische Lösungen erstellen.

 

Softwareentwicklung auf Linux

Helvetia entwickelt Softwarelösungen, basierend auf Linux. Dies hat unterschiedliche Technologien zum Client zur Folge, welcher die Corporate-IT zur Verfügung stellt. Die BitHawk erhielt den Auftrag, ein Konzept zu entwickeln, welches folgende Ziele erreicht:

  • Entwickler Client auf dem neuen Standard-Client als Service aufgebaut
  • Einhaltung der Helvetia Governance seitens der Corporate- IT
  • Einhaltung der Security seitens Corporate-IT
  • Erfüllung der Entwickler Use Cases (unterscheiden sich von Bedürfnissen der Corporate-IT)
  • Technologische Integration / Verbindung zwischen Microsoft und Linux
  • Akzeptanz der Gesamtlösung seitens Corporate IT und der Entwicklungseinheit

Strategie – ein klares Zielbild

Unter Einbezug der entsprechenden Stakeholder wurde das Projekt initialisiert. Wichtig dabei war, ein klares Zielbild zu definieren. Denn der Fokus lag dabei auf einer Zero Trust Umgebung und auch beim Entwickler Client. Weiter hat das Projektteam mögliche Stolpersteine identifiziert und geklärt, wie die Organisation diese aus dem Weg räumen kann.

 

Durch die starke Partnerschaft mit BitHawk und Adfinis, guter Kommunikation und einer engen zusammen Arbeit, konnten wir dieses Projekt erfolgreich umsetzen. Unsere Ziele wurden im gesetzten Budget, der erwarteten Qualität und im vorgegebenen Zeitrahmen erreicht. Die Zusammenarbeit mit allen Involvierten Parteien war immer sehr zielorientiert, Pragmatisch und auf Augenhöhe.

Claude Gassmann
Future Workplace Program Manager, Helvetia

Björn Fischer
Head Development Container Platform, Helvetia

helvetiat

Detailkonzept – Technologie Partnerschaften, Roadmap, Planung

Die BitHawk bietet umfassendes Know-how für Microsoft Technologien und Projektmanagement. Das Know-how der Linux Technologie wurde mit der Partnerschaft von Adfinis ergänzt und sichergestellt. Adfinis bietet als Open Source Profi massgeschneiderte Lösungen und Services und schöpft das innovative Potenzial dieser Technologien aus.

BitHawk hat als GU, gemeinsam mit Helvetia und Adfinis, eine Roadmap für die entsprechenden Lieferobjekte definiert und einen PoC erstellt. Immer im Fokus, das Zielbild innerhalb der gesetzten Zeit zu erreichen.

Die Rolle als GU sowie der Single Point of Contact von BitHawk, war ein wichtiger Erfolgsfaktor in diesem Projekt. Die Firmenkulturen von Helvetia, BitHawk und Adfinis passen hervorragend zusammen. Das hat die Zusammenarbeit auf Augenhöhe vereinfacht und Microsoft- und Linux-Spezialisten optimal vereint.

Rafaela 3 v2

Rafaela Huonder

Project Manager, Adfinis

«Wenn es darum geht, Linux Clients für grosse Organisationen anzubieten, hat Adfinis in der Partnerschaft mit BitHawk hervorragende Synergien gefunden. Nach einer reibungslosen Zusammenarbeit während der Entwicklungsphase können unsere beiden Unternehmen nun gemeinsam ein nachhaltiges Betriebsmodell für den Helvetia Linux Client anbieten.»

Umsetzung – Projektmanagement, Change-Management

In der Umsetzungsphase wurden die richtigen Personen mit dem entsprechenden Know-how zusammengeführt. Dabei wurde auf kurze Kommunikationswege enorm geachtet. Die Schnittstellen zwischen den Organisationseinheiten haben reibungslos funktioniert und somit dem gesamten Projekt das gewünschte Tempo verliehen. Wichtig waren die gemeinsame Abstimmung und Kommunikation aller Projektbeteiligten. So waren die Aufgaben und Termine jederzeit klar und das Erreichen des definierten Zielbildes immer im Fokus.

Eingesetzte Microsoft Technologien

  • Microsoft Exchange Online / Outlook
  • Microsoft One Drive for Business
  • Microsoft Endpoint Configuration Manager
  • Microsoft Defender for Endpoint
  • Microsoft Intune
  • Microsoft Teams
  • Microsoft Cybersecurity Reference Architecture
  • Microsoft Azure AD

Eingesetzte Linux Technologien

  • Redhat Enterprise Linux 8
  • Redhat Satellite 6

Weitere Technologien & Tools

  • VMware
  • Packer
  • Bitbucket
  • Ansible

Nutzen für Helvetia

Helvetia erhöhte die Standardisierung der Entwicklungsumgebung mit unterschiedlichen Technologien. Durch die Vereinfachung konnten die Betriebskosten gesenkt und Governance und Security-Standards eingehalten werden. Damit Projektverantwortliche das einheitliche Zielbild erreichen konnten, wurden im Projekt alle Interessengruppen einbezogen. Dies steigert die Zufriedenheit der Mitarbeitenden und stärkt das Commitment zu Helvetia.

Blog
Zukunftsbeständige IT aufbauen und als Brückenbauer agieren
Zum Blogbeitrag

Zukunftsbeständige IT: Infrastruktur transparent und nachvollziehbar

In unserem ersten Beitrag haben wir bereits über die neue Rolle der IT-Abteilung innerhalb von Unternehmen berichtet. Es ging darum, wie sie den neuen Anforderungen gerecht werden kann.

In unserem ersten Beitrag haben wir bereits über die neue Rolle der IT-Abteilung innerhalb von Unternehmen berichtet. Es ging darum, wie sie den neuen Anforderungen gerecht werden kann. Nun zeigen wir auf, was es bedeutet, eine zukunftsbeständige IT aufzubauen, die als Brückenbauer agieren kann.

Die interne IT als Brückenbauer
Zum Blogbeitrag

Zukunftsbeständige IT: Die neue Rolle in Unternehmen

In den vergangenen Jahrzehnten hat sich die Informationstechnologie (IT) rasant weiterentwickelt.

In den vergangenen Jahrzehnten hat sich die Informationstechnologie (IT) rasant weiterentwickelt. Vorangetrieben durch innovative Technologien und Services, mussten sich Mitarbeitende in IT-Abteilungen von Unternehmen kontinuierlich mit neuen Themengebieten auseinandersetzen – seien es Personal Computer, IT Service Management (ITSM), Virtualisierung oder Cloud Computing.

Wie Modern Work das Leben erleichtert.
Zum Blogbeitrag

Microsoft Inspire 2023

Microsofts weltweite Partnerkonferenz Inspire 2023 fand vom 18. bis 19. Juli statt. Das virtuelle Event bot spannende Einblicke in die neuesten Entwicklungen im Bereich der künstlichen Intelligenz.

Microsofts weltweite Partnerkonferenz Inspire 2023 fand vom 18. bis 19. Juli statt. Das virtuelle Event bot spannende Einblicke in die neuesten Entwicklungen im Bereich der künstlichen Intelligenz. In seiner Keynote betonte Microsofts CEO Satya Nadella, dass wir uns inmitten eines massiven Plattformwechsels mit einer neuen Generation der künstlichen Intelligenz befinden.

ServiceDesk

 

Anmelden, einloggen, loslegen. Jetzt direkt zum Kundenportal:

Zum Kundenportal

 Jetzt direkt zum Online Remote Support:

 Zum Remotesupport

 

Kontakt

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen von Google.

Loading...